Kopfzeile

Inhalt

Schlussbericht zu den Legislaturzielen 2018 – 2022

14. April 2022

Der Gemeinderat hat an seiner letzten Klausur auf seine Legislaturziele zurückgeblickt.

Leitsatz: Die gegenseitige offene Kommunikation wird weiterhin gepflegt.

Legislaturziel: Die Finanzlage und der Steuerfuss bleiben stabil.

  • Die Einführung des HRM2 bringt grosse Herausforderungen, die der Gemeinderat korrekt umset­zen will. Die Kennzahlen präsentieren einen ausgeglichenen Finanzhaushalt.

Der Steuerfuss bleibt während der gesamten Legislatur stabil. Die Kennzahlen präsentieren ei­nen ausgeglichenen Finanzhaushalt. Das Ziel des Eigenkapital-Abbaus ist bisher nicht erreicht. Die Fi­nanzlage der Gemeinde ist sehr gesund.

Legislaturziel: Im Baubereich sind die Möglichkeiten für Zentrumsbauten, Arbeitsplatzgebiet und Revision der Bau- und Zonenordnung (BZO) geschaffen.

  • Der Allmendbau mit den Alterswohnungen ist bezogen. Der Grundstein mit dem Gestaltungsplan für die zweite und dritte Etappe für die restliche Zentrumsgestaltung ist gelegt und der Planungs­prozess hat begonnen. Investoren beteiligen sich am Bau der Immobilien. Die Wärmeversorgung ist geplant.

Die Brüel AG Brütten ist gebaut, die Vermietung ist zurzeit noch nicht komplett. Für die Realisie­rung der zweiten und dritten Etappe des Zentrums wurde die Genossenschaft Zentrum gegründet und die erste Generalversammlung findet demnächst statt. Die ersten Schritte für eine neue Wärmever­sorgung im Zentrum wurden begonnen.

Legislaturziel: Die BZO ist genehmigt und das Arbeitsplatzgebiet Chätzler bezugsbereit.

  • Die neue BZO in Verbindung mit dem Bezug von Alterswohnungen schafft in Wohnzonen neue Möglichkeiten für freiwerdende Häuser. Familien können ein neues Zuhause finden.

Die Bau- und Zonenordnung wurde inkl. dem Arbeitsplatzgebiet genehmigt. Das Richtprojekt für das Arbeitsplatzgebiet Chätzler sind im Gange. Der Bezug der neu gebauten Alterswohnungen ist eher harzig verlaufen. Dementsprechend sind dadurch eine spärliche Anzahl Häuser für junge Familien frei geworden.

Legislaturziel: Der zeitgemässe Werterhalt und Ausbau der Infrastruktur hat hohe Priorität.

  • Die Sanierung von Strassen samt Beleuchtung und der Unterhalt der Werksleitungen werden mit den Glasfaser-Netzbauten koordiniert. Neue Infrastrukturprojekte dienen den sich entwickelnden gesellschaftlichen Bedürfnissen.

Es wird weiterhin mit Hochdruck an der Sanierung der Strassen und Wasserleitungen gearbeitet. Die Druckerhöhungsanlage ist in greifbarer Nähe.

Legislaturziel: Kommunale Energieversorgung

  • Der Wärmebedarf des Zentrums und der Schule soll mit erneuerbaren Energien abgedeckt wer­den.

 

Die Planung für eine neue Heizung ist abgeschlossen und dem Souverän zur Genehmigung un­terbreitet. Im Zentrum hat die Planung für eine neue Wärmeversorgung begonnen.

 

Legislaturziel: Wir bringen Generationen zusammen, schaffen Begegnungsstätten für Alle.

  • Der Verein Jugendnetzwerk8311 ist etabliert und wird weitergeführt.

Im Interesse eines generationenübergreifenden Nutzens werden die bestehenden Foren und In­stitutionen (Altersforum, Vereine, usw.) weiterentwickelt und vernetzt.

Die Aufarbeitung der jüngeren Geschichte Brüttens ist im Gange.

Der Verein jugendnetzwerk8311.ch konnte aufgrund von Covid-19 nicht im gewünschten Aus­mass stattfinden. Das wird sich in der neuen Legislatur nun (hoffentlich) wieder ändern. Im Alterszent­rum im Geeren (AZiG) laufen mehrere Projekte. Es wurde eine Arbeitsgruppe ‚Drehscheibe‘ gegrün­det, die analysiert, in wie weit in den einzelnen Gemeinden eine entsprechende Altersstelle injiziert wird. Auch vor dem AZiG hat Covid-19 nicht halt gemacht. Nach anfänglich grossen Rückgängen mit Todes­fällen existiert inzwischen wieder eine Warteliste für Bewohner. Der Neubau wird im Herbst 2022 fer­tiggestellt. Danach wird das Haus ‚Dorf‘ renoviert.

Im Asylwesen ist das Kontingent per Ende 2021 auf 0 gesunken. Im Jahre 2022 wird der Kontingent für Brütten voraussichtlich auch aufgrund des aktuellen Weltgeschehens auf mindestens zehn Personen erhöhen.

In Bezug auf die Aufarbeitung der jüngeren Geschichte Brüttens wurden mit den Dorfältesten Inter­views geführt. Auch hier hat Covid-19 das Projekt ausgebremst, da die Arbeit mit Auswärtigen auf Eis gelegt wurde.

Legislaturziel: Die Schule setzt sich aktiv mit dem gesellschaftlichen Wandel auseinander und erfüllt hohe Anspräche an eine moderne, zukunftsgerichtete Bildungsstätte.

  • Als zentraler Teil der politischen Gemeinde ist die Schule gut integriert und beteiligt sich aktiv an der Entwicklung von Brütten. Sie entwickelt sich laufend weiter und stellt sich aktiv den gesell­schaftlichen Herausforderungen. Wichtige Themen wie die ausserschulische Betreuung, der Um­gang mit neuen Technologien, die Weiterentwicklung des altersdurchmischten Lern- und Lehrum­feldes, die Gesundheitsförderung wie auch die Einführung des Lehrplans 21 werden aktiv betreut. Die Schule formuliert eigene detaillierte Legislaturziele.

Als Konsequenz der Einschränkungen im Zusammenhang mit Covid-19 hat die Schule zusätzliche Begegnungsangebote für Eltern geschaffen, um den persönlichen Austausch wieder zu intensivieren.

Der Schulhausanbau wird unter hohem Einsatz aller Beteiligten so rasch wie möglich realisiert.

Gemeinderat